Matchbericht ASI – SC Burgdorf vom Sa. 17.10.2020

Matchbericht ASI – SC Burgdorf vom Sa. 17.10.2020

Nach der knappen Niederlage gegen YF United Huttwil standen gegen Burgdorf wieder 3 Punkte auf unserer To-Do Liste. Das Spiel begann leider etwas träge von uns. Einige Stellungsfehler, schlechte zuspiele und fehlende Laufbereitschaft begleiteten uns in den ersten 15 Minuten. Burgdorf gelang ein besserer Start. Nachdem wir etwas besser ins Spiel gefunden haben, mussten wir den ersten Rückschlag verkraften. In der 22’ erzielte Burgdorf die 0:1 Führung. Nach diesem Fehlstart mussten wir uns erstmal wieder sammeln. In der 36’ hatte unser Giusi den Ausgleichstreffer auf seinen Füssen. Doch der gegnerische Torwart vermochte die Chance durch ein gutes Stellungsspiel zu verhindern. Mit einem 0:1 Rückstand mussten wir in die Halbzeitpause.

Nach einer Leidenschaftlichen Ansprache von unserem Trainer Gigi, begann die zweite Halbzeit viel besser. In der 52’ erzielte Davide Monaco den 1:1 Ausgleichstreffer – dachten wir. Der Schiri entschied auf Abseits. Aber mit diesem Start in die zweite Halbzeit setzten wir klar ein Zeichen. Nach starkem Start brauchte es etwas Geduld. In der 73’ dann die Erlösung. Nello traf zum dahin verdienten 1:1. Mit dem nächsten Gegenangriff in der 74’ erzielte Burgdorf wieder die 1:2 Führung. Und in der 80’ kam es noch dicker. Nach schönem Zuspiel traf Burgdorf zur 1:3 Führung. Geschlagen geben wollten wir uns aber noch lange nicht! Die letzten 10 Minuten spielte nur noch die ASI. Burgdorf wollte die klare Führung über die Spielminuten bringen. Das kam uns nur zu gute. Kurz vor Schluss, in der 85’ gelang uns nach einem Eckball von Gigi der 3:2 Anschlusstreffer. Unser Nino köpfte den Ball in die Maschen. Nun wurde es hektisch um den Straftraum der Burgdorfer und die Emotionen kochten hoch. Wir wollten unbedingt noch den Ausgleich. Als die Hoffnung schon fast verschwand, begann die Minute von unserem Alex. In der Nachspielzeit, genauer gesagt in der 95’ erhielten wir nochmal einen Eckball. Gigi trat an. In der Mitte fand das Zuspiel Andrea, welcher wuchtig auf das Tor schoss mit seinem Kopf. Alex fälschte das Leder mit seinem Rücken ab, so dass es für den Torwart nichts mehr zu halten gab. Nach diesem Tor wurde das Spiel sofort beendet. Ein verdientes und erkämpftes 3:3 gegen einen guten Gegner, der uns das Leben sehr schwer machte.

Rudolf von Rohr Nico

 

Kommentar schreiben