Matchbericht ASI – SC Huttwil vom Sa. 28.09.2019

Matchbericht ASI – SC Huttwil Sa. 28.09.2019

Nach der bitteren Pille gegen Herzogenbuchee musste heute gehandelt werden. Zu Beginn des Spiels wurde aber eine traurige Angelegenheit der Spieler und des ganzen Vereins getragen. Eine Schweigeminute wurde für den verstorbenen Cuordileone Salvatore, ehem. Präsident der AS Italica eingelegt. An dieser Stelle gedenken wir nochmals der ganzen Trauerfamilie und sprechen unser Beileid aus.

Die erste Halbzeit begann mit einer kurzen Druckphase der ASI. Gute Ballkombinationen beherrschten das Spiel der ASI. Die Huttwiler konnten sich nur mit langen Bällen helfen. Mehrere gute Chancen konnten leider nicht genutzt werden. So plätscherte das Spiel vor sich hin. Kurz vor der Pause hatte Huttwil einen Eckball. Der anschliessende Schuss auf Tor konnte knapp auf der Linie geklärt werden. Glück für die ASI. So ging es nach einer guten ersten Hälfte beider Mannschaften mit einem verdienten 0:0 in die Pause.

Nach der Halbzeit war es wieder die ASI die den Sieg unbedingt wollte. In der 50’ die Erlösung. Nach einer schönen Kombination durch die Mitte konnte unser Stürmer die Kugel endlich in die Maschen bringen und brachte uns verdient in Führung. In der 65’ war es wieder die ASI, die glänzte mit einer schönen Kombination. Leider vergab unser Stürmer die gute Chance oder war es der gegnerische Keeper, der einfach mit einer Glanzparade brillieren konnte? Nach dieser Aktion kehrte wieder etwas Ruhe ins Spiel ein. Erst kurz vor Schluss wurde es nochmals hektisch. Huttwil hatte einige Chancen zum Ausgleich. Zum Glück rettete bei einer der Chancen die Querlatte. So konnten wir die knappe 1:0 Führung über die Runde bringen. An dieser Stelle müssen wir aber eingestehen, ein Unentschieden wäre wohl das gerechtere Resultat gewesen. Nach der bitteren Niederlage gegen Herzogenbuchsee nehmen wir die 3 Punkte aber gerne mit.

Fazit des Spiels: Die letzten Schlussminuten müssen ruhiger gestaltet werden. Unsere Chancen müssen eiskalt ausgenutzt werden. Die Chancenverwertung ist nicht zufriedenstellend.

Rudolf von Rohr Nico

 

Kommentar schreiben