Matchbericht FC Bützberg – ASI vom Sa. 17.08.2019

Matchbericht FC Bützberg – ASI vom Sa. 17.08.2019

Voller Vorfreude auf den Saisonstart haben wir die kurze Reise nach Bützberg angetreten. Die Vorgabe war klar. Die ersten 3 Punkte der Saison wurden von unserem Coach gefordert.
Das Spiel begann intensiv. In der 4 Spielminute hatten wir bereits, den ersten vielversprechenden Freistoss. Ivan zirkelte den Ball Richtung langes Eck, Andrea verpasste nur knapp. In der 7min langer Ball zu Ivan. Dieser konnte den Ball nicht richtig unter Kontrolle bringen. Diese Chance wurde zum Eckball geklärt. Der anschliessende Eckball wurde flach und scharf nahe ans Tor gespielt. Alle verpassten. Schon zwei Minuten später erneut die AS Italica mit der nächsten Vielversprechenden Angriffssituation. Eine schöne Flanke von unserem Gigi auf Daren, der den Ball ebenfalls nicht richtig kontrollieren konnte und den Ball nicht richtig traf. Der Torwart von Bützberg verhindert hier den Rückstand. In der 10min befreite sich Bützberg das erste Mal und kam zum ersten Eckball. Jedoch ohne grosse Gefahr. Unser Torwart Angelo machte das Spiel schnell, sein Zuspiel auf Rade war entscheidend für den nächsten Angriff. Rade behielt die Ruhe und spielte einen langen Ball auf Ivan. Der den Ball mit Leichtigkeit annahm und seine Klasse unter Beweis stellte. Er setzte sich hervorragend gegen den Bützberger Verteidiger durch und schob den Ball rechts neben dem Torwart zum 0:1 für die AS Italica in die Maschen. Schon paar Minuten später erneut die AS Italica die den nächsten Angriff lancierte. In der 15 Minute spielte Fabio eine Flanke auf Rade, der den Ball mit seinem Kopf nur knapp neben das Tor wuchtete. In der 16 Spielminute, hatte Bützberg einen Freistoss von einer Vielversprechenden Position aus. Diese liessen sich nicht zweimal bitten und verwandelten den Freistoss souverän zum 1:1 Ausgleich. Nach dem Ausgleich waren es wieder unsere Jungs, die das Spiel diktierten. Mehrere gute Chancen in der 18min, 20min und 22min konnten leider nicht verwertet werden. Nach einem intensiven Start kehrte nun etwas Ruhe ins Spiel. Erst in der 34 Minute wurde das Tempo noch einmal angezogen. Daren spielte einen Zuckerpass auf Ivan, welcher das Leder in die Mitte schob für Gigi. Leider war Gigi ein Schritt zu nahe am Tor und bekam den Ball in den Rücken gespielt. Zwei Minuten später scheiterte Leo mit einem schönen Schuss am gegnerischen Keeper. In der 39 Minute und der 42 Minute hatten wir durch Ivan und Leo nochmals die Möglichkeit erneut in Führung zu gehen. Leider wollte das Leder den Weg ins Tor nicht finden. So ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit. Die Führung für unsere AS Italica wäre längst verdient gewesen.
In der Pause nahmen wir uns viel vor. Die 3 Punkte waren das Ziel. Leider sollte sich alles gegen die AS Italica entwickeln. In der zweiten Halbzeit war es nur noch Bützberg, die das Spiel diktierten. Wir waren immer einen Schritt zu spät, die Zuspiele passten nicht mehr. So kam es, wie es kommen musste. In der 52 Minute verlor Toni das Leder durch eine Unachtsamkeit, Bützberg nutzen den Fehler eiskalt aus und ging zum ersten Mal mit 2:1 in Führung. 10 Spielminuten später hatte Daren den Ausgleich auf dem Kopf. Leider brachte er zu wenig Druck hinter den Ball. Nach dieser Chance spielte wieder nur Bützberg. Das Spiel von unserer geliebten AS Italica wurde geprägt von Lustlosigkeit, zu wenig Kampf und vielen Fehlpässen. Erst in den Schlussminuten wurde es nochmal gefährlich vor dem gegnerischen Kasten. In der 83 Minute startet unser Gigi ein schönes Solo. Hob den Kopf und schoss aufs Tor. Durch eine Glanzparade des Keepers blieb die Führung für Bützberg bestehen. Kurz vor Schluss, bereits in der Nachspielzeit noch ein Eckball für die AS Italica. Der Ball fand den Weg zu unserem Cenk. Schöne Ballannahme und ein schöner Volley auf das Tor. Schon wieder war es der Keeper, der Bützberg im Spiel hielt. Schluss aus vorbei, nach dieser Aktion pfiff der Schiri das Spiel ab. Dieser Auftakt haben wir uns anders vorgestellt. Leider vormochten wir es nicht, in der ersten Hälfte das Spiel bereits zu entscheiden. So mussten wir uns nach einer schlechten zweiten Hälfte das erste Mal geschlagen geben.

Rudolf von Rohr Nico

 

Kommentar schreiben