Matchbericht FC Roggwil – ASI vom Sa. 4.05.2019

Matchbericht FC Roggwil – ASI vom Sa. 4.05.2019

Voller Vorfreude auf das Derby pfiff der Schiri das Spiel an. Leider war der Start in die Partie zum vergessen. Bereits in der 3 Minute gerieten wir nach einem Freistoss und einem anschliessenden Gewusel im Strafraum in Rückstand. Schon 4 Minuten später klingelte es erneut und wir liefen einem 2:0 Rückstand hinterher. Es kam noch besser, in der 17 Minute mussten wir das 3:0 schlucken. Dieses Spiel haben wir uns anders vorgestellt. Dieser Rückstand zwang unseren Trainer Carmine zu Handeln. Er wechselte nach 17 Minuten die Gebrüder Monaco Davide und Andrea ein und nahm Nino und Iasi aus dem Spiel. Zusätzlich stellte er das System von einem 4:4:2 auf ein 4:3:3 um. Dieser Schachzug von unserem Maestro war wichtig, um die Kehrtwende herbeizuführen. Wir waren bissiger, haben den Gegner mehr attackiert und kamen offensiv stärker in die Partie. In der 34 Minute konnte unser Joker, Davide Monaco – frisch aus dem Urlaub zurück, nach einem Freistoss auf 3:1 verkürzen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfe nahm Lucho ein Geschenk von Roggwil an. Ein missratener Rückpass fing er gekonnt ab und erzielte den Anschluss zum Halbzeitstand von 3:2.

In der Pause nahmen wir uns vor, geduldig aber Zielorientiert mit der nötigen Derbyhärte dieses Spiel zu wenden und unserem Gegner die Punkte zu Klauen. So begann die zweite Hälfte, wie wir es uns vorgestellt haben. Geduldig warteten wir auf unsere Chance, welche wir uns in der 66 Minute erarbeiteten und Lucho mit einem schönen Schuss via Pfosten zum 3:3 ausgleichen konnte. Jetzt wollten wir mehr. Leider wurde uns nach einem schönen Rückpass von Chrigu und der gekonnten Vollendung von Davide die 3:4 Führung aberkannt – Offside soll es gewesen sein. Paar Minuten später wurde aber unser Aufwand endlich belohnt. Unser Urlaubsrückkehrer Davide Monaco erzielte in der 84 Spielminute die verdiente Führung zum 3:4. Roggwil schaffte es nicht mehr, gefährlich vors Tor zu kommen. So blieb es beim Sieg für die AS Italica aus Langenthal.

Den sichergeglaubten Sieg schenkte der FC Roggwil leichtfertig her und musste bitteres Lehrgeld bezahlen. Die hohe Führung nach wenigen Spielminuten hat dem Gastgeber nicht gutgetan, sie vermochten die Führung nicht über die Zeit zu bringen – uns soll es recht sein. Dieser Spieltag hat uns wieder einmal gezeigt, dass im Fussball alles passieren kann. Wir freuen uns schon auf den nächsten Derbykampf und wünschen dem FC Roggwil für den Rest der Saison viel Erfolg.

Bester Spieler: Davide Monaco.

Rudolf von Rohr Nico

Kommentar schreiben