Matchbericht FC Zollbrück – ASI vom Sa. 05.10.2019

Matchbericht FC Zollbrück – ASI vom Sa. 05.10.2019

Das Spiel in Zollbrück begann sehr intensiv. Beide Mannschaften wollten den Sieg, um jeden Preis. Den besseren Start erwischten aber wir. In der 2 Minute verwertete Neco die erste Chance des Spiels nach hervorragender Vorarbeite durch Ivan zur 0:1 Führung. Nach diesem Treffer vermochte es die ASI leider nicht, den Druck aufrecht zu halten. Zollbrück kam immer besser ins Spiel. Durch stabile defensive Arbeit machten Sie uns das Spiel sehr schwer. Die ASI liess sich in der ersten Halbzeit nach einigen Fragwürdigen Entscheidungen des Unparteiischen wieder einmal auf unnötige Diskussionen ein und begannen eigene Spielaktionen zu kommentieren. Dieses verhalten muss zwingend abgestellt werden. Aber dies nur eine Randbemerkung. Diese Diskussionen führten aber dazu, dass kein Fussball mehr gespielt wurde. In der 7 Spielminute dann den verdienten Ausgleich für Zollbrück. In der 21 Minute kam es sogar noch schlimmer. Zollbrück ging verdient mit 2:1 in Führung. Unser Gegner war stabiler, fand besser ins Spiel und vermochte es, Fussball zu spielen. Ideenlosigkeit, Frustration und unnötige Diskussionen prägten das Spiel der ASI. So gingen wir mit einem Rückstand in die Pause.
In der Halbzeitpause ging es richtig zur Sache. Das Team hat sich eingeschworen auf die zweite Halbzeit. Das Verhalten des ganzen Teams musste sich aber auch bessern. Jeder einzelne Spieler ist in der Pflicht, seine Leistung selbst zu bringen und die Leistung anderer nicht zu kommentieren.
Gestärkt kamen wir aus der Pause. Endlich zeigte die ASI ihr wahres Gesicht, was wir in den letzten Spielen vermissen liessen. Druckvoll und voller Tatendrang drängte die ASI auf den ausglich. In der 52 Minute ertönte der Pfiff für einen Elfmeter. Unser Gigi schnappte sich den Ball und hämmerte den Elfer in die Maschen zum 2:2. Und nun begann die ASI zu zaubern. Sechs Minuten später, in der 58 Minute erhielt die ASI beim Mittelpunkt einen eigentlich harmlosen Freistoss. Unser Innenverteidiger Rade schnappte sich den Ball. Er erkannte, dass der generische Keeper paar Schritte zu weit vor seinem Tor stand und versuchte das unmögliche. Wir kamen aus dem Staunen nicht mehr raus. Das Leder fand den direkten Weg in die Maschen zur erneuten Führung für die ASI. Dieses Traumtor war der Start für das folgende Spektakel. In der 67 Minute war es wieder Gigi der sich gekonnt vor den Verteidiger schob und auf den Torwart rannte. Nervenstark lobte er den Ball über den Torwart und schoss das 2:4. Eine Minute später schon das nächste Tor. Davide bekam ein schönes halbhohes Zuspiel auf sich, kurz nach der Mittellinie schloss er direkt ab. Das Leder flog in die rechte obere Ecke, ohne Chance für den Keeper. Mit einer beruhigenden 2:5 Führung plätscherte das Spiel vor sich hin. Einige gute Chancen konnten noch notiert werden. Erst in der Nachspielzeit schnürte Gigi nach einem schönen Zuspiel von Neco seinen lupenreinen Hattrick zum Endstand von 2:6.
Fazit: Nach einer miserablen ersten Halbzeit konnte die Leistung stark verbessert werden. Das Spiel ging nach der zweiten Halbzeit verdient für die ASI aus.
Spieler des Tages: Luigi (Gigi) Fedele mit seinem Hattrick, Radojica (Rade) Bijelic mit seinem Freistoss und Davide Monaco mit seinem Volley.

Rudolf von Rohr Nico

 

Kommentar schreiben